Von „Gründungsformalitäten bis zur „Unterschrifterfordernis“ tauchen im Beratungsalltag an vielen Stellen Wortungetüme auf, deren komplexe Bedeutungen nicht immer leicht zu erklären sind.

Berater unterstützen in unterschiedlichen Kontexten Ratsuchende zu unterschiedlichen Themen, z.B. bei der Anerkennung von einer im Ausland erworbenen Berufsqualifikation. Zu der fachlichen kommt noch die sprachliche Ebene: Die Berater fungieren als „Übersetzer“, indem sie komplexe Informationen Klienten mit Deutsch als Zweitsprache vermitteln. Die Sprachsensibilität ist dabei ein Schlüssel, um das Werkzeug „Sprache“ effektiv in der Beratungspraxis einzusetzen.

Die Fachstelle des IQ Netzwerkes hat vor diesem Hintergrund gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern aus den IQ Landesnetzwerken ein Fortbildungskonzept entwickelt und Schulungen für verschiedene Beratungskontexte durchgeführt – auch im Rahmen des Modellprojekts „komma-NRW“ sind mit einem speziellen Trainerpool für NRW insgesamt sieben Workshops für Jobcenter und Agenturen realisiert worden.

Ziel dieser bedarfsgerechten eintägigen Veranstaltungen ist, die Prozesse in der Beratung positiv zu beeinflussen und damit die Kommunikation für beide Seiten zu verbessern.

Das Thema „Sprachsensibilität“ betrifft aber nicht nur die Beratung zu beruflichen Fragestellungen. Da auch in anderen Kontexten die Anforderungen an mündliche und schriftliche Kompetenzen sehr hoch sind, bietet das Netzwerk zum Beispiel auch für die Schuldner- oder Existenzgründerberatung entsprechende Workshops an.

Unser Trainerpool

komma-nrw-beratung_opt

von links: Julia Viering, Alena Bleck, Sandra Weber, Alejandro Romero, Anne Wernicke, Andrea Daase, Anika Zörner, Alla Korol und Olga Dohmann. Auf dem Foto fehlen: Désirée Hirsch und Sonja Rosenbrock-Agyei.

Alle Trainer/innen verfügen über ein abgeschlossenes Studium Deutsch als Fremd- und Zweitsprache sowie über Lehrerfahrungen im DaF/DaZ-Unterricht mit unterschiedlichen Zielgruppen und Niveaus, im Fortbildungsbereich bzw. der universitären Lehre ebenso wie in der konzeptionellen Arbeit.

Sollten Sie weitere Fragen zu unserem Angebot haben, wenden Sie sich gerne an:

Sabine Stallbaum